Japan-Asia-Tattooart.

Die japanische Tattoo-Kunst heißt irezumi (dt. „Tinte einbringen“). Zu den populärsten Motiven dieser schönen, sehr beliebten Tattooart zählen vor allem Drachen, Schlangen, Tiger, Koi-Karpfen und Phönixe.

Aber auch Totenköpfe, Dämonen oder Wächterlöwen gehören zu den traditionellen japanischen Tätowierungen.

Wichtige Elemente der Japan-Tattookunst sind Wellen, Wasser, Pfingstrosen, Kirschblüten und Orchideen.

Aus der Vielfalt der Motive lassen sich unzählige individuelle Kombinationen zusammenstellen, die eine persönliche Bedeutung für den Tattooträger haben oder seine Geschichte erzählen.